Akupunktur

 

Akupunktur ist eine alte weltweit verbreitete Therapieform. Diese Therapie wurde vor allem über Jahrtausende mit den besten Standards in China, Korea und Japan entwickelt und dokumentiert. Klassischerweise werden Nadeln in definierte Akupunkturpunkte gestochen, um Schmerzen zu lindern oder Körperfunktion zu verbessern. Der Wirkungsmechanismus ist bis heute nicht genau geklärt. Der Schmerztherapie geht man vom Gate-Control-Mechanismus aus. D. h., dass die geringen Schmerzreize durch die Nadeln Nerven stimulieren, die im Gehirn die Schmerzweiterleitung blockieren. Dadurch entspanen sich die Strukturen im Schmerzgebiet. Nach meinen Beobachtungen kann dieser Mechanismus jedoch nicht alle Phänomene der Akupunktur erklären.

 

Der Erfolg bei der Akupunktur gegen Schmerzen kann durch japanische Nadelstimulation manchmal noch verbessert werden. Diese Geräte leiten einen schwachen Strom durch die Nadeln, welcher von den Patienten nicht als unangenehm empfunden wird.

Laser-Akupunktur

Eine neuere Form der Akupunktur ist die Laserakupunktur. Mit Akupunkturlasern habe ich über 20 Jahre lang Erfahrungen sammeln können. Der Laser kann bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden erfolgreich eingesetzt werden. Die mit Abstand am beste Wirkung habe ich jedoch bei Kopfschmerzen und Migräne erlebt. Nach wenigen Laserbehandlungen in wöchentlichen Abständen verschwinden die Beschwerden. Die Beschwerdefreiheit hält etwa für ein bis zwei Jahre an. Dann kann wieder so ein langfristiges beschwerdefreies Intervall durch wenige Lasertherapien erreicht werden. Die Laserakupunktur kann auch gut bei Kindern angewendet werden, weil sie schmerzfrei ist. Auch sprechen Warzen oft gut auf die Laserakupunktur an. Meist reichen 3 Sitzungen. 

  • Black Facebook Icon

Dr. med. Thorsten Muthorst